Radikale Operation des Prostatakarzinoms mit Nervenerhalt bzw. Erhalt von Erektionsfunktion und Kontinenz unter Anwendung einer eigens entwickelten Technik
Operative Entfernung des Nierenkarzinoms, wenn möglich unter Erhalt der Niere
Entfernung der Harnblase mit Schaffung einer Ersatzblase aus Dünn- oder Dickdarm, wenn möglich unter Erhalt der Erektionsfunktion
Harnleiterkrebsoperation mit radikaler Entfernung von Harnleiter, Niere und Harnleitermündung an der Harnblase, teilweise auch Harnleiterersatz durch Dünndarm bzw. Blasenwand
Radikale Hodenentfernung mit Einlage eines Hodenprothese, Ausräumung der Lymphknoten entlang der großen Bauch- und Beckengefäße, wenn möglich mit Erhalt der die Ejakulation steuernden Nervengeflechte
Rekonstruktion angeborener oder erworbener Harnröhrenerkrankungen bei Mann und Frau (Fisteln, Stenosen, Divertikel). Operative Versorgung von Vorhautenge, Leistenhoden und angeborener Harnröhren-Fehlbildungen.
Endoskopische Zertrümmerung und Entfernung von Harnleitersteinen. Offene Entfernung großer Steine des Nierenbeckenkelchsystems
Operativer Fistelverschluß Blasenscheidenfisteln, Blasenrektumfisteln, Harnleiterscheidenfisteln, Harnröhrenscheidenfisteln, Harnröhrenrektumfisteln
Interdiziplinäre Eingriffe in Zusammenarbeit mit der Klinik für Gynäkologie und Chirurgie Intraoperativeläsionen, organübergreifende Tumorausbreitung, Beckenexterantionen mit supravesikaler Harnableitung
Gegebenenfalls unter Verwendung einer Schließmuskelprothese, Blasenhebung und Anderem.
Samenleiterrekonstruktionen nach Sterilisation